My Digital Overkill
  Startseite
  Über...
  Interviews
  CD Reviews
  Konzertberichte
  Meet The Stars
  Konzerte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Puddle Jumper
  Mp3.de
  Antstreet
  Myspace
  Twitter
  Last.FM


http://myblog.de/crazyest

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Teil 33: Mini-Me Jared Leto

FYI:

Requested: Interview with Ian Watkins + Luke Johnson, about 30 minutes

Meine 30 Minuten bekam ich letztendlich, nur die Interviewpartner änderten sich, wie ich vor Ort feststellen dürfte. Als ich Kim anrief (die ich schon vom Deichbrand 2008 kannte), berichtete sie mir, dass Ian keine Interviews geben wird und das öfter macht. Also es bis zur letzten Minute offen lässt, um dann doch alles abzusagen. Meinetwegen… Ich bekam also Luke und Jamie.

Wir dürften noch eine halbe Stunde warten bis Luke mit dem Soundcheck fertig war. Kim erzählte, dass sie nie eine so nette und kooperative Band mit einem so gechillten Tourmanager kennen gelernt hatte. Die Zusammenarbeit lief also gut. Hoffentlich würde sie das auch mit mir laufen.

Als Luke hoch kam, holte mich Kim kurz danach und führte mich in einen anderen Raum, in dem schon Jamie (der eigentlich Mike heißt) wartete. Kurz danach traf auch Luke ein, der sich ohne mich zu begrüßen oder anzuschauen direkt hinsetzte. Ich dachte mir nur: Hä? Kurz danach begrüßte er mich dann aber. Er war allgemein sehr euphorisch, sprang offensichtlich innerlich im Dreieck und war abgelenkt. Mike wirkte dagegen sehr müde und ging das Interview von der trockenen Seite an. Einige Lacher und zustimmende "Yeah exactly" konnte ich ihm aber trotzdem entlocken. Die Zwei hatten Stimmungsunterschiede, wie Tag und Nacht. Es war sehr lustig für mich. Zwischendurch kamen immer Mal Jamie (also das Original… quasi) und Stuart rein, um irgendwas zu holen. Ich glaube, dass Ian mit Sean von The Blackout unterwegs war… Zumindest hab ich keinen der beiden oben im Backstage, auf oder vor der Bühne gesehen.

Nach dem Interview haben wir noch ein Foto gemacht und uns, nachdem Kim kam, weiter unterhalten. Sie fragte Mike, ob er sich an sie erinnern könnte, weil sie die Band wohl schon mal bei Rock am Ring getroffen hatte. Sie machte genau den Fehler, wie ich bei Nathan und verneinte ihre Frage direkt selber :D Er konnte sich aber tatsächlich erinnern. Dann meinte sie noch, dass es Ian an dem Tag nicht so gut ging und Mike meinte, dass er wohl nur betrunken war… So, so… Die Straight Edge-Phasen ändern sich bei Rockstars also mit den Jahreszeiten. Gut zu wissen, wie Ian Watkins zu seinem Wort steht… Straight Edge zu sein… Oder Interviews zu führen… Diva!
25.4.10 01:10
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung